Informationsklausel

Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Apollogic Sp. o.o. mit Sitz in Poznań an der Rubież-Strasse 46, 61-612 Poznań, Tel.: +48 61 6311067, verantwortlich.

· Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erhalten Sie von unserem Datenschutzbeauftragten unter der oben angegebenen Adresse oder per E-Mail: iod-anti-bot-bitapollogic.com

· Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet, um den Bewerbungsprozess durchzuführen (evl. zukünftige Bewerbungsprozesse, sofern Sie dafür eingewilligt haben).

· Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenenDaten ist:

– wenn dem Arbeitsverhältnis der Vorzug gegeben wird – eine rechtliche Verpflichtung des Verantwortlichen, und im Falle von Daten, die in einem größeren Umfang als in Artikel 22 Absatz 1 des Arbeitsgesetzbuches angegeben übermittelt werden – Ihre freiwillige Zustimmung,

– wenn Sie andere Formen der Zusammenarbeit bevorzugen, die Rechtsgrundlage ist Ihre freiwillige Zustimmung.

· Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch einzulegen, indem Sie eine Nachricht an die oben genannte Korrespondenzadresse oder E-Mail-Adresse senden.

· Der Widerruf der Einwilligung hat keine Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung.

· Die Empfänger Ihrer persönlichen Daten können unsere Subunternehmer sein – Anbieter von IKT-Dienstleistungen und-systeme.

· Sollte sich eine solche Notwendigkeit aus dem Inhalt Ihrer Anfrage ergeben, können wir Ihre personenbezogenen Daten an unsere verbundene Unternehmen weitergeben: apoQlar GmbH mit Sitz in Hamburg, theBlue.ai GmbH mit Sitz in Hamburg, sowie Apoq Group Sp. z o.o. mit Sitz in Poznań.

· Personenbezogene Daten werden bis zum Ende des laufenden Bewerbungsprozesses verarbeitet, wobei – wenn die Daten auf der Grundlage der Einwilligung verarbeitet sind – bis zum eventuellen Widerruf einer solchen Einwilligung, längstens jedoch bis zum Ende des Bewerbungsprozesses, an dem Sie teilnehmen. Im Falle einer Einwilligung zur Verarbeitung zum Zwecke der späteren Bewerbungsprozessen werden die Daten bis zum Widerruf verarbeitet.

· Wenn Sie eine Beschäftigung auf der Grundlage eines Arbeitsvertrages bevorzugen, ist die Bereitstellung personenbezogener Daten in dem in Art. 22 Abs. 1 des polnischen Arbeitsgesetzbuches genannten Umfang gesetzlich vorgeschrieben; die Bereitstellung anderer Daten ist nicht zwingend erforderlich,

· Wenn Sie andere Formen der Zusammenarbeit bevorzugen, sind Ihre personenbezogenen Daten nicht zwingend erforderlich, aber notwendig, wenn Sie an dem Bewerbungsprozess teilnehmen wollen.

· Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft zu Ihren personenbezogenen Daten.

· Wenn Sie feststellen, dass Ihre Daten fehlerhaft oder unvollständig sind, haben Sie das Recht, diese zu berichtigen.

· Wenn Ihre Daten für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr benötigt werden, wenn Sie Ihre Einwilligung für die Verarbeitung von Daten widerrufen oder wenn die Daten rechtswidrig verarbeitet werden, können Sie deren Löschung verlangen.

· Sie haben auch das Recht, eine Einschränkung der Datenverarbeitung anzufordern. Wenn Sie feststellen, dass Ihre Daten fehlerhaft sind, können Sie eine Einschränkung der Verarbeitung für eine Dauer beantragen, die uns erlaubt, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen; wenn Ihre Daten unrechtgemäß verarbeitet werden, Sie jedoch die Löschung der Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der Daten verlangen, wenn Ihre Daten uns nicht mehr benötigt werden, aber möglicherweise Sie werden diese Daten benötigen, um Ihre Ansprüche zu verteidigen oder geltend zu machen.

· Sie können die Übertragung Ihrer Daten beantragen.

· Wenn Sie der Ansicht sind, dass wir Ihre Daten rechtswidrig verarbeiten, können Sie eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einreichen, bei der es sich derzeit um den Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten handelt.