Mobile Anwendungen - SAP Beratung ❖ Implementierung ❖ Support ❖ ⓈⒶⓅ Apollogic

Mobile Anwendungen

Personalisierte Apollogic-Lösungen

Wir bei Apollogic entwickeln und bauen mobile Anwendungen für jede Art von Unternehmen. Unsere Lösungen bereiten wir entsprechen der Besonderheiten und Anforderungen unserer Kunden. Unsere mobile Anwendungen zeichnen sich durch hohe Qualität aus. Dies bestätigen zahlreichen Tests, die auf Smartphones, Tabletts und anderen mobilen Geräten durchgeführt werden. Erzählen Sie uns über Ihr einzigartiges Vorhaben – wir realisieren jedes Projekt!

User Experience

Wir sorgen dafür, dass unsere Anwendungen ästhetisch, intuitiv und angenehm zu bedienen sind. Wir nutzen dafür die besten UX-Praktiken.

Flexibilität

Wir bauen sowohl komplexe Apps, als realisieren auch einfache Projekte. Unsere Anwendungen können zum internen Gebrauch verwendet werden, aber auch für Millionen von Nutzer bereit stehen.

Integration mit anderen Systemen

Wir garantieren die Integrationen unserer Lösung mit den bereits in der Firma bestehenden IT-Infrastruktur, natürlich auch mit SAP-Systemen.

Servicebetreuung und Garantie

Nach jeder Einführung garantieren wir unseren Kunden eine umfassende Servicebetreuung und Garantie auf unsere Lösungen.

Bauprozess

Beim Entwerfen unserer Webanwendungen greifen wir auf bewährte Projektplanung zurück. Wir nutzen sowohl die agile Mathode (z.B. SCRUM), als auch die Traditionelle (z.B. Waterfall) oder auch die zusätzliche PRINCE2-Methode.

Das Waterfall-Vorgehen umfasst ein Fachkonzept und ein technisches Konzept. Es unterteilt das Projekt in einzelne Sequenzen. Das ist ein klassisches System, das aus nacheinander folgenden Projektphasen besteht. Das bedeutet, dass erst in eine weitere Projektetappe übergegangen werden kann, wenn die Vorherige abgeschlossen wurde. Der endgültige Projektumfang wird bereits am Anfang bestimmt und darf nicht geändert werden, genauso wie der Ablaufplan, der streng befolgt wird.

6 Phasen des Waterfall- Modells:

Analyse

Konzept

Implementierung

Überprüfung

Fertigstellung

  • Die Waterfall-Vorgehensweise eignet sich für Projekten mit klar definiertem Rahmen und einer präzisen Vision vom finalen Produkt.

  • Diese Methode bewährt sich, wenn nach dem Start der Arbeit keine Änderungen des Projektumfangs überlegt werden und die Übereinstimmung mit dem Projektplan wichtiger ist als die Schnelligkeit der Ausführung.

  • Die Methode erfordert das Zusammensuchen und Herantragung von detaillierten Unterlagen, die später in weiteren Projekten verwenden werden können.

Die agile Vorgehensweise entstand als eine Alternative für die Kaskadenentwurfsmethode. Hier wird das Projekt in sog. Sprints aufgeteilt, die jeweils eine komplett getestete und funktionierende Version liefern. Der Projektumfang entwickelt sich während seiner Implementierung.

  • Bei der agilen Methode wird der Kunde von Anfang an bis zum Schluss am Bauprozess integriert. Diese erlaubt schnelle und leichte Modifizierung der Lösungen bei gleichzeitiger Anpassung an die die sich ändernden Kundenbedürfnisse.

  • Die Möglichkeit der Einsicht in die aktuelle Losung erlaubt eine schnellere Rückinfo vom Systembenutzer zu bekommen.

  • Da die agile Vorgehensweise Änderungen ermöglicht, ist es leichter Funktionen hinzuzufügen, die den neuesten Innovationen der Branche des Kunden entsprechen.