Split Payment -dostosuj swój system do mechanizmu podzielonej płatności

Split Payment

Passen Sie Ihr ERP-System an neue Regulierungen an!

Bereits seit dem 1. Juli können Unternehmer ihre Transaktionen mit der sog. Split Payment verrechnen. Es ist eine geteilte Zahlung – die Nettosumme wird auf das Hauptkonto und die Steuer auf ein spezielles MwSt.-Konto überwiesen.

Split Payment bei SAP

Die Umsetzung des Split Payments im SAP ERP-System setzt zwei mögliche Szenarien voraus:

SAP-Lösung: Für Firmen, die automatische Zahlungen nutzen
Ausführung innerhalb von 2 Werktagen

Anpassung des Systems gemäß individuellen Anforderungen
Falls das Unternehmen keine automatischen Zahlungen eingeführt hat

Wir helfen Ihnen Ihr SAP ERP-System entsprechend der neuen Regulierung anzupassen

FAQ – die am häufigsten gestellten Fragen:

Split Payment kann nur bei Transaktionen zugunsten anderer MwSt.-Zahler verwendet werden. Es kann nicht bei B2C-Transaktionen genutzt werden.

Da es keine Möglichkeit gibt, Sammelüberweisungen für mehrere Rechnungen zu tätigen, muss jede getrennt überwiesen werden. Also bei 10 Rechnungen muss man 10 Überweisungen machen, was höhere Bankgebühren verursacht.

Die Zinsen für die auf dem MwSt.-Konto gesammelten Mittel werden auf dem Hauptkonto des Unternehmers gebucht. Höhe der Verzinsung hängt von der Bank ab und sollte entsprechend der Verzinsung des Hauptkontos sein.

Die MwSt. kann früher als verlangt gezahlt werden. In diesem Fall kann der Unternehmer eine geringere Summe, die gemäß der von dem Finanzministerium veröffentlichten Formel berechnet wird, bezahlen.